Pinot Gris - GrauburgunderSpätlese - feinherb

11,95 €

(1 l = 15,93 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
dieses Produkt finden Sie auf www.weinhausanheuser.com
Lieferzeit: 5 bis 10 Tag(e)

Beschreibung

Jahrgang: 2018
Rebsorte: Pinot Gris - Grauburgunder - feinherb -

Qualitätsbezeichnung: Spätlese
Anbaugebiet: Nahe
Geschmack: ein saftiger, im Fass behutsam gereifter, vollmundiger Wein mit weichem Burgunderton - ein angenehmer Wein mit wenig Säure
Restzucker: 17,9 g/l
Gesamtsäure: 5,9 g/l
Alkoholgehalt: 11,5% Vol.

Flascheninhalt: 0,75 l Allergene: Enthält Sulfite


Grauer Burgunder: Der Ruländer hat ein neues Format erreicht Grauburgunder werden meist trocken, mittel-kräftig und etwas säure-betont, unter dem Synonym Ruländer dagegen häufig als gehaltvolle Weine mit betonter Süße angeboten. Anbau Grauburgunder liefert recht gute Erträge und, wenn gewollt, hohe Mostgewichte. Die Dichtbeerigkeit erleichtert den Botrytisbefall zur Erzeugung edel-süßer Weine. Die Sorte ist wenig krankheitsanfällig und kaum frostempfindlich. Sie gedeiht besonders gut auf Lößterrassen, aber auch auf Kalkboden und steinigen Untergründen. Lehmige Böden sind weniger geeignet. Ertragsreduzierungen und effizientes Ausdünnen des Behangs sind gut möglich und werden vielfach praktiziert. Bedeutung Den Grauen Burgunder treffen wir heute nicht nur in Mitteleuropa, sondern auch in Übersee an. In Deutschland hat der Graue Burgunder wieder zunehmend an Bedeutung gewonnen. Zur Zeit sind gut 5.600 Hektar - das entspricht 5,5 Prozent der deutschen Rebfläche - mit dieser Sorte bestockt. Früher wurde der Graue Burgunder meist mit dem Synonym "Ruländer" bezeichnet. Dies waren aber meist süße und gehaltvolle Weine, während hingegen der Graue Burgunder nunmehr vorwiegend trocken ausgebaut wird. Insbesondere die badischen Winzer widmen dem Grauburgunder mehr als 12 Prozent ihrer Anbauflächen. So kommen über 1.900 Hektar zusammen. Die Pfälzer steuern knapp 1.400 Hektar bei, die Rheinhessen fast 1.500 Hektar, die Nahewinzer etwa 270. In neun von dreizehn deutschen Anbaugebieten zählt der Grauburgunder zu den "Classic"-Rebsorten.


Herkunft der Bilder und Beschreibung von https://de.wikipedia.org/wiki sowie von http://www.deutscheweine.de