Lugana, DOC, Italien - weiß-trocken

19,80 €

(1 l = 26,40 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 5 bis 10 Tag(e)

Beschreibung

Sie lieben italienische Weine? Dann sind Sie hier genau richtig!

Jahrgang: 2017

Rebsorte: Trebbiano
Qualitätsbezeichnung: DOC

Herkunft: Italien
Lage: Region Veneto/Lugana - Gardasee

Geschmack: trocken - zartgelbe Farbe - Er präsentiert sich mit einem verführerischen Blütenduft und begeistert mit einem weichen Mundgefühl.
Verschlussart: Naturkork

Säure: zarte Säure Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.

Flascheninhalt: o,75 l - Allergene: Enthält Sulfite


Der Lugana Wein.....

..... in der leicht hügeligen Landschaft am Südufer des Gardasees liegt zwischen Peschiera del Garda und Desenzano del Garda ein kleines Weinanbaugebiet. Auf diesem wird wie auf vielen anderen Rebflächen Italiens die Rebsorte Trebbiano angebaut, die zu den ältesten Weißweinsorten in Italien gehört. Die Trebbiano-Rebe gilt als besonders frosthart, spät reifend und ertragreich. Ihr Ausbau erfolgt sowohl reinsortig als auch zum Verschnittwein. Lugana wird aus Trebbiano Reben gewonnen. Aus den Trauben der in diesem Weinbaugebiet kultivierten Reben entsteht ein leichter und frischer, trockener Weißwein, der bereits seit 1967 das Qualitätssiegel DOC, der Ursprungsbezeichnung für italienische Weine, besitzt.

Dieser Wein ist wie sein kleines Anbaugebiet selbst unter dem Namen Lugana bekannt geworden. Das Anbaugebiet „zum Lugana Wein“ nimmt eine Rebfläche von etwa 700 ha ein, auf der sich etwa 160 Winzer um diese Sorte bemühen. Der aus Ton, Kalk und mikroorganischen Ablagerungen bestehende Boden ist hier besonders reich an Steinsalz. Seine Eignung für den Weinanbau wird unterstützt durch ein mildes, mediterranes Klima, das reich an Sonnenschein und relativ arm an Niederschlägen ist. Die Reife des Lugana erfolgt in Edelstahltanks und verläuft in der Regel über sechs Monate. Vereinzelt erfolgt sein Ausbau aber auch im Barrique. Im Verlauf der Reife und der anschließenden Lagerung bekommt er seine strohgelbe Färbung. Die Trauben des Trebbiano di Soave, wie die Rebsorte in Lugana bezeichnet wird, dürfen bis maximal 10 Prozent mit denen anderer Sorten vermischt werden. Allerdings kommen hierfür keine besonders aromatischen Sorten infrage. Damit bleiben die Bedingungen für seinen kontrollierten Ursprung erfüllt.


Herkunft der Bilder und Beschreibung von https://de.wikipedia.org/wiki sowie von http://www.deutscheweine.de